KONTAKT

Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

* diese Angaben sind Pflichtfelder.
(Informationen zu unserem Datenschutz)

Telefon: 0931-26080710

Umweltschule

Wir sind Umweltschule

Seit 2002 sind wir

Umweltschule in Europa

 

 "Umweltschule in Europa" ist eine Ausschreibung der europäischen Umweltbildungsstiftung F.E.E.E. (Foundation for Environmental Education in Europe), in Deutschland vertreten durch die Deutsche Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU).
Gegenwärtig beteiligen sich europaweit über 4000 Schulen in neunzehn Staaten; in Deutschland sind es bislang an die 600 Schulen aus acht Bundesländern.

http://www.umweltbildung.bayern.de/kinder_jugendliche/umweltschulen/

Zum 18. Mal dürfen wir uns den Titel „Umweltschule in Europa – Internationale Nachhaltigkeitsschule“ auf unsere Schulfahne schreiben.

Denn bevor auch unser Schulleben für eine Weile durch die Covid-19-Pandemie eingeschränkt wurde, engagierten sich die Schüler der Umwelt-AG in Zusammenarbeit mit den Kindern der Unesco-AG für den Klimaschutz an unserer Schule.

Unsere Handlungsfelder der vergangenen Auszeichnung waren:

Projektthema 1: Maßnahmen zum Klimaschutz

Umweltschule Grundschule Heuchelhof

Die Umwelt-AGler gestalteten Plakate für die Klassenzimmer, um uns ans Energiesparen zu erinnern. Zudem erstellten sie passenden Aufkleber für die Lichtschalter, die genau zeigen, welcher Schalter für welche Lichterreihen zuständig ist. Das erspart unnötiges Ein- und Ausschalten. Leider sind wir nicht ganz fertig geworden. Deshalb wird die Aktion im kommenden Turnus fortgesetzt.

Projektthema 2: Biologische Vielfalt in der Schulumgebung

 

 

Schuljahr 2019/2020

Umweltschule Grundschule Heuchelhof

Auch in diesem Jahr wurde die Arbeit mit den schuleigenen Bienen fortgesetzt. Durch die zuverlässige Unterstützung unseres Imkers ist es uns gelungen, die Anzahl der Bienenvölker zu erweitern, indem wir Ableger machten. Mit Stolz beherbergen wir nun wieder insgesamt drei Völker im Schulgarten der Mittelschule Heuchelhof. Um die Arbeit für die Schüler transparent zu machen, durften einzelne Klassen die Bienen im Garten besuchen. Aus ihren Fragen zum Thema wurde ersichtlich, wie spannend sie das Leben der Bienen erachten. Vor allem die Kinder der Umwelt-AG befassten sich hautnah mit dem Lebewesen Biene. Beim Honigschleudern durften sich, bedingt durch die Covid-19 -Pandemie, dieses Mal leider keine Schüler beteiligen. Deshalb verrichteten diese Arbeit zwei Lehrkräfte der Schule. Der Honig fand erfreulicherweise auch dieses Schuljahr bei Schülern, Eltern und Kollegen uneingeschränkten Absatz.

 

Schuljahr 2020/2021

Der Frühling kündigt sich an. Die ersten Sträucher und Bäume beginnen zu blühen, sehr zur Freude unserer Bienen. Höchste Zeit für den Frühjahrsputz. Angelina und Melissa aus der Klasse 2c packten mutig mit an und staunten nicht schlecht über das Gewusel in den Bienenstöcken. Mit dem Smoker lenkten wir die Bienen von uns ab. Mit dem kleinen Besen kehrten wir die Böden der drei Beuten (= Holzkisten, die übereinandergestapelt werden und in denen die Bienen leben) sauber. Wir waren sehr zufrieden, weil die drei Völker den Winter gut überstanden haben.

Hier ein Foto von den fleißigen Helferinnen.

Ganztagsschule Heuchelhof Umweltschule

 

 

 

Schuljahr 2021/2022

 

Ramadama am Heuchelhof

UNESCO Schule- Schwerpunkt Umweltbildung

 

Rama-wie? Rama- dama! Eine Umweltaktion, die am Heuchelhof schon oft organisiert wurde, eine Müllsammelaktion. Müll, dessen Vermeidung und Wiederverwertung sind immer wieder Thema im Grundschulalltag. So hat die Schule bereits im Projektjahr „Prima Klima“ dem Plastikmüll viel Zeit gewidmet, währenddessen die OGS bereits 2019 eine Ramadama Aktion gestartet hat.

Kinder der Ganztagsklassen räumen regelmäßig in der Freizeit die Spielplätze um die Schule herum auf. Besonders im Rahmen der Umwelt AG und im Jahresthema der UNESCO Schule wird der Zustand der Erde bereits mehrmals in den Fokus gerückt.

Dieses Jahr heißt es: Alle für eine Welt für alle.

Jetzt, wo es endlich wieder möglich ist, mit anderen Klassen zu lernen und zu spielen, ist es Zeit für eine weitere, gemeinsame Aktion. Alle haben zwar nicht mitmachen können, doch haben sich 5 Klassen auf den Weg gemacht um Müll zu sammeln. Um die Welt für alle ein bisschen besser zu machen.

  

Organisiert vom Bürgerverein Heuchelhof und dem Quartiersmanagement zogen die Kinder mit Zangen, Eimern, Handschuhen und Müllsäcken ausgerüstet über den Heuchelhof, um die Wiesen und Hecken von Müll zu befreien. Zum Bau von Winterlager oder Nestern sollen diese Überreste schließlich nicht verwendet werden. Da sind sich die Kinder einig. „Ganz schlimm“, finden die Kinder der Grundschule Heuchelhof die Situation, die sich jetzt besonders gut in kahlen Büschen zeigt. „Wieso lässt man seinen Müll einfach liegen?“  Ein bisschen ist vom Wind, wissen einige. Aber nicht alles findet zufällig den Weg ins Gebüsch.

„Ich mache mir Sorgen, dass die Tiere den Müll fressen. Außerdem sieht es nicht schön aus.“

Viele Kinder haben eine eindeutige Meinung zu dem Thema- und wollen etwas ändern.

Frau Kerner, die Vorsitzende des Bürgervereins Heuchelhof, gibt den Startschuss und die Klassen machen sich auf die Suche nach Liegengebliebenem. Unterstützt von der Umweltstation, den Stadtreinigern und dem Quartiersmanagement geht es dem Müll an den Kragen. Alles geht im Team- „so wird am Heuchelhof nun mal gearbeitet“, sagt Frau Kerner und freut sich über das vernetzte Arbeiten am Berg.

Um das Problem der Vermüllung und den Umgang damit auch dem Rest der Schule präsentieren zu können, wurden die Helfer mit einem besonderen Geschenk belohnt:

Zwei Umweltgeschichten für die Klassen, sowie Karten für das schulische Erzähltheater wurden Frau Adelmann übergeben, die sich die Klassen über die Umwelt AG leihen können, um das Thema noch genauer thematisieren zu können.

Wenn man die Freude und die gleichzeitige Betroffenheit der Kinder bei der heutigen Sammlung sieht, wird es nicht bei dieser einen Aktion bleiben.

Ganz im Gegenteil, die nächste Aktion ist schon in Planung. Hoffentlich sind dann mehr dabei, um die Welt für alle ein wenig sauberer zu machen. Haltet euch den 30. April 2022 frei!