KONTAKT

Schreiben Sie uns, wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

 

* diese Angaben sind Pflichtfelder.
(Informationen zu unserem Datenschutz)

Telefon: 0931-26080710

Begabtenförderung

Die UNESCO-Grundschule Würzburg-Heuchelhof ist Mitglied der Bund-Länder-Initiative „Förderung von leistungsstarken und potenziell besonders leistungsfähigen Schülerinnen und Schülern“

Andersartige Wege gehen, individuelle Konzeptionen entwickeln und besondere Begabungen gezielt stärken:
Wichtiges Anliegen unserer Schule ist eine möglichst frühe Erkennung besonders begabter Schülerinnen und Schülern – und deren gezielte Förderung.

Der Unterricht muss begabten Kindern Anregungen und Möglichkeiten bieten, ihr Begabungspotenzial auch entsprechend entfalten zu können. Dabei wird ihren Denkmustern, Lernstrategien und ihrem Lerntempo Rechnung getragen. Das geschieht beispielsweise auch in unseren „Forscherclubs“. In diesem Schuljahr bieten wir für Kinder im 1. Jahrgang die Gruppe der "Knobelkinder" und im 2. Jahrgang die Gruppe der "Forscherkids" an. Die Mädchen und Jungen treffen sich jeweils wöchentlich für eine Stunde mit Frau Hofmann zum Forschen, Experimentieren und Knobeln. Die Kinder des 3. und 4. Jahrgangs treffen sich regelmäßig im "Phil/Ex-Club" mit Frau Frühwirth zum Philosophieren und Experimentieren oder unternehmen spannende Exkursionen.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt:

  • besonders begabte Kinder möglichst frühzeitig wahrzunehmen, zu fördern und zu fordern
  • individualisierte und angemessene Lern- und Entwicklungsbedingungen zu schaffen
  • besonders begabte Kinder zu begleiten und bei der Übergabe zwischen den Einrichtungen sinnvolle Verfahren und Absprachen zu entwickeln.

Haben Sie Fragen, schreiben Sie eine E-Mail an:

Anja Frühwirth
Begabtenpädagogin

hochbegabung@grundschule-heuchelhof.de

 

Forscherkids

BIOlogie   +   TechNIK     =    BIONIK

Die Forscherkids des 1. und 2. Jahrgangs besuchten zum Thema Bionik die Ausstellung „Tiere als Entdecker“ im Botanischen Garten.

Dr. Mahsberg, der die Ausstellung konzipierte, führte uns durch die Sammlung und beantwortete viele Fragen der Forscherkids, die begeistert zuhörten. Wir lernten, dass viele Erfindungen der Natur Vorbilder für Technik und Industrie wurden.

Die Flugzeugkonstruktion orientiert sich am Körperbau und Flügelaufbau der verschiedensten Vögel.

Ganztagsschule Heuchelhof_Bionik_1

Der Hai fasziniert mit einem „Revolvergebiss“. Es ist mehrreihig. Die Zähne wachsen beständig nach.

Ganztagsschule Heuchelhof_Bionik_2

Die leichte und gleichzeitig sehr stabile „Sandwich-Bauweise“ des Elefantenschädels wurde Vorbild für die Herstellung von Kartonagen.

Ganztagsschule Heuchelhof_Bionik_3

„Papageienschnäbel sind Biomechanik in Perfektion“ erklärte Dr. Mahsberg. Die flexible Anordnung von Ober- und Unterkiefer fand Anwendung bei der Konstruktion von Rohrzangen.

Ganztagsschule Heuchelhof_Bionik_4

 

Phil/Ex-Club

Besuch der Residenz

Am 17. November besuchten die Kinder des PHIL|EX-Clubs das UNESCO-Weltkulturerbe Residenz. Wir, als Schüler der UNESCO-Projektschule, hatten uns im Vorfeld bereits über Balthasar Neumann sowie Tiepolo informiert und konnten nun unser Wissen unter Beweis stellen. Herzlichen Dank an Frau Streichfuß für die interessante Führung und das Gespräch unter Experten!

 Ganztagsschule Heuchelhof PhilEx

Berühmte Mathematiker im PHIL|EX-Club

Das Tüfteln an den Pascalschen Dreiecken macht den Schülern viel Spaß! Es wird gerechnet, bis die Köpfe rauchen. Doch darüber hinaus gibt es auch noch Vielfache im Dreieck! Wir färben Sie und es entstehen Muster!

Ganztagsschule Heuchelhof PhilEx